Glossar - Interkulturelle Kommunikation - Definitionen

    • Akkommodation in Kulturen

      Akkommodation in Kulturen

      Anpassungsprozess von Menschen Die Akkommodation ist ein Anpassungsprozess. Der Mensch akkommodiert in Situationen, in denen er neue Informationen nicht ohne Probleme verarbeiten und in bestehendes Wissen integrieren kann. Dementsprechend müssen alte Denkstrukturen verändert und umgestaltet werden, um die neuen Informationen...weiter lesen

    • Kulturelle Assimilation - cultural assimilation

      Kulturelle Assimilation – cultural assimilation

      Die Assimilation ist ein Angleichungsprozess. Der Mensch gleicht sich seiner neuen Umgebung an, gibt einen Teil seiner Identität auf und passt sich somit der fremden Gesellschaft an. In Bezug auf kulturelle Assimilation bedeutet dies z. B., dass im Miteinander mit...weiter lesen

    • Akkulturation - Anpassung

      Akkulturation – Anpassung der kulturellen Identität

      Begriffserklärung – Definition Freiwillige Akkulturation bedeutet eine kulturelle Angleichung an die fremde Gesellschaft. Dies kann im Sinne einer Assimilation zur Aufgabe der eigenen kulturellen Identität führen oder zu erfolgreicher Integration (siehe Integration) im Sinne der Beibehaltung eigener kultureller Eigenschaften. Wenn...weiter lesen

    • Binnendifferenzierung Kultur

      Binnendifferenzierung von Kultur & Gesellschaft

      Begriffserklärung – Definition Im Kontext der interkulturellen Kommunikation steht die Binnendifferenzierung für die Existenz von Teil- oder Subkulturen innerhalb einer bestehenden Kultur oder Gemeinschaft. Da diese Subkulturen sich in ihren kulturellen Ausprägungen von der Gesamtkultur abheben können, lässt sich eine...weiter lesen

    • Cross culture - Definition

      Cross Culture – crossculture

      Definition Crossculture (auch: cross-culture) wird meist als Synonym für den deutschen Begriff „Interkultur“ verwendet.   zurück zum...weiter lesen

    • Cultural awareness - Interkulturelle Senisbilisierung

      Cultural awareness – interkulturelle Sensibilisierung

      Definition Cultural awareness (Dt.: interkulturelle Sensibilisierung) ist das internalisierte Verständnis dafür, dass die allgemeine Einstellung einer Kultur einen starken Einfluss auf die Werte, das Verhalten, die Ansichten und den Glauben eines Individuums hat. Für die Interaktion und Kommunikation mit Angehörigen...weiter lesen

    • Culture bound - culture free

      Culture bound – Culture free

      Culture bound – Culture free ist ein Begriffspaar aus der Wirtschaftswissenschaft, das sich mit der Ausrichtung der Managementkonzepte eines Unternehmens auseinandersetzt. Culture bound meint hier, dass die Marketingkultur eines Unternehmens sich an der Nationalkultur des jeweiligen Ortes orientiert, an dem...weiter lesen

    • Diversity Management

      Diversity Management – Kulturelle Vielfalt – Definition

      Diversity Management (Dt. Vielfaltsmanagement) ist eine Art der Unternehmensführung, bei der das Augenmerk auf die Heterogenität der Angestellten gelegt wird. Die Individualität des Einzelnen soll zum Vorteil aller, vor allem des Unternehmens, genutzt werden und ihr wird somit ein hoher...weiter lesen

    • Eisberg Modell Kultur

      Eisbergmodell von Kultur

      Das Eisbergmodell dient in der Kulturwissenschaft dazu, um zu verdeutlichen, dass einige Bereiche von Kultur „über der Kulturwissenschaft“ liegen (ca. 1/10), also leicht sichtbar und hörbar sind (z.B. Sprache, Bräuche, Kleidung, Essen), während der überwiegende Teil „unter der Wasseroberfläche“ verborgen...weiter lesen

    • Enkulturation – frühkindliche Sozialisation

      Enkulturation – frühkindliche Sozialisation

      Unbewusster Lernprozess & Aneignung kultureller Handlungsmuster Enkulturation ist Teil der frühkindlichen Sozialisation und somit ein unbewusster Lernprozess. Der Mensch wächst in die Kultur hinein, die ihn während seiner Kindheit umgibt und übernimmt so Grundverhaltensweisen des Denkens und Handelns dieser Kultur,...weiter lesen

    • Ethnozentrismus und Polyzentrismus

      Ethnozentrismus und Polyzentrismus

      Perspektiven bei Beschreibung von Kultur Ethnozentrismus beschreibt eine Denkweise, bei der andere Kulturen und Gemeinschaften aus der Perspektive der eigenen Kultur beurteilt und anhand der eigenen Normen bewertet werden. Die Abweichung von eigenen kulturellen Werten wird als negativ empfunden und...weiter lesen

    • Eurozentrismus - Definition

      Eurozentrismus – Definition

      Eurozentrismus – Variante des Ethnozentrismus Der Begriff Eurozentrismus beschreibt die Beurteilung nicht-europäischer Kulturen aus der Perspektive europäischer Werte und Normen. Europa bildet hier das unreflektierte Zentrum des Denkens und Handelns; Europas Entwicklungsgeschichte wird als Maßstab für jegliche Vergleiche mit anderen...weiter lesen

    • Exotismus - Form des Eurozentrismus - Soziologie

      Exotismus – Form des Eurozentrismus – Soziologie

      Bedeutung von Exotismus Exotismus ist eine Form des Eurozentrismus. Eine Grundeinstellung, die das Fremde, wie z. B. fremde Kulturen, als durchaus positiv bewertet und ihm eine besondere Faszination beimisst. Das Fremde wird alleine unter „exotischen“ Aspekten wahrgenommen und diese voreingenommene...weiter lesen

    • Expatriate - Expats: Definition

      Expatriate – Expats

      Definition Expatriate / Expats: International tätige Fachkräfte Expatriate oder auch Expatriaten (Lat. ex – „aus, heraus“ und patria – „Vaterland“) sind Personen, die ohne Einbürgerung in einem ihnen fremden Land oder einer Kultur leben. Hierbei ist der Zeitraum des Aufenthaltes...weiter lesen

    • Globalisierung - Definition

      Globalisierung – Definition

      Globalisierung: Weltweite Vernetzung von Nationen Die zunehmende weltweite Vernetzung von Nationen in allen Bereichen (z. B. Politik, Wirtschaft, Kommunikation und Kultur). Dies geschieht sowohl zwischen Individuen, als auch zwischen Organisationen, Unternehmen, Gesellschaften und Staaten. Die Globalisierung wurde vor allem durch...weiter lesen

    • Hall, Edward-T. - über den Autor

      Hall, Edward T.

      Interkulturelle Kommunikation als anthropologische Wissenschaft Geboren 1914 in Webster Groves/Missouri, USA Wichtigste Bücher: „The Silent Language“ von Edward T. Hall im B&T Verlag (1990) „Beyond Culture“ von Edward T. Hall im Anchor Books Verlag (1990) „Understanding Cultural Differences: Germans, French...weiter lesen

    • Hofstede, Geert - Kulturdimensionen

      Hofstede, Geert – Lokales Denken, Globales Handeln

      Geboren 1928 in Haarlem, Niederlande Wichtigste Bücher: „Lokales Denken, Globales Handeln. Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management“ von Geert Hofstede und Gert J. Hofstede im DTV-Beck Verlag (2006) „Cultures and Organizations – Software of the Mind. Intercultural Cooperation and Its Importance...weiter lesen

    • Hyperkulturalität - Kultur und Globalisierung

      Hyperkulturalität

      Kultur und Globalisierung Durch die Globalisierung nähern sich Kulturen zunehmend einander an. So werden kulturelle Ausdruckformen weitergegeben und miteinander vermischt. Die Grenzen zwischen den Kulturen werden diffus oder sogar aufgehoben und es entsteht eine Hyperkultur als Annäherung und Vernetzung der...weiter lesen

    • Interkultur - Kultur: Definition

      Interkultur – Kultur

      Definition Eine Interkultur entsteht durch den Prozess des Aufeinandereinwirkens verschiedener, mindestens zweier Kulturen, die in Interaktion oder Kommunikation miteinander stehen. Die Interkultur ist somit stark variabel und dynamisch. Sie beschreibt kein statisches Abhängigkeits- oder Dominanzverhältnis der Kulturen. Die beteiligten Kulturen...weiter lesen

    • Interkulturell versus intrakulturell - Definition

      Interkulturell versus intrakulturell

      Subkulturen und Netzwerke Während sich der Begriff „interkulturell“ auf Kontakte zwischen verschiedenen Kulturen bezieht, meint „intrakulturell“ Interaktionen zwischen Angehörigen von Subkulturen innerhalb eines Lebenswelt-Netzwerkes.   zurück zum...weiter lesen

    • Interkulturelles Coaching - Hintergrund, Definition

      Interkulturelles Coaching

      Begriffsbestimmung und Hintergrund: Interkulturelles Coaching Interkulturalität begegnet man heute nicht nur auf einer Reise ins Ausland, sondern auch innerhalb des eigenen Landes. In multinationalen Unternehmen beispielsweise bedeutet die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Kollegen unterschiedlicher Herkunft eine große Herausforderung. Die Nachfrage...weiter lesen

    • Interkulturelle Kompetenz - Definition

      Interkulturelle Kompetenz

      Interkulturelle Kompetenz – Definition & Begriff Die Fähigkeit, effektiv mit Menschen, die über andere kulturelle Hintergründe verfügen, umzugehen und zusammenzuarbeiten, wobei die Effektivität auf beiden Seiten als solche empfunden werden sollte, wird mit interkultureller Kompetenz beschrieben. Wichtig sind dabei die...weiter lesen

    • Interkulturelle Öffnung - Begriff und Definition

      Interkulturelle Öffnung

      Definition und Begrifflichkeit Der Begriff „Interkulturelle Öffnung“ bezeichnet die interkulturelle Ausrichtung eines Unternehmens, einer Einrichtung oder Organisation. Dabei werden verschiedene Bereiche beeinflusst, so zum Beispiel der strukturelle Aufbau, der organisatorische Ablauf und die einzelnen Arbeitsprozesse. Wichtig ist hierbei, Hindernisse für...weiter lesen

    • Kritisches Ereignis und Critical Incident

      Kritisches Ereignis und Critical Incident

      Trainingstechnik Kritisches Ereignis Mit Hilfe Kritischer Ereignisse werden kulturell potentiell kritische Handlungssituationen erfasst. Bei der Behandlung des Kritischen Ereignisses, z. B. im Rahmen verschiedener Trainingstechniken, werden in einzelnen Schritten die Ursachen und Faktoren, die zu der Situation geführt haben, herausgefiltert...weiter lesen

    • Kultur - Kulturbegriff - Definition

      Kultur – Kulturbegriff

      Annäherung und Definition an den Kulturbegriff Im Gegensatz zu dem zumeist auf Kunst und „Geisteskultur“ eingegrenzten engen Kulturbegriff des Feuilletons, bezieht sich der erweiterte Kulturbegriff eher auf allgemeine lebensweltliche Zusammenhänge. Hierzu zählen Religion, Ethik, Recht, Technik, Bildungssysteme, materielle und immaterielle...weiter lesen

    • Kulturassimilator und Culture Assimilator

      Kulturassimilator und Culture Assimilator

      Kulturassimilator Definition Der Kulturassimilator bzw. der Culture Assimilator ist, ähnlich wie das Kritische Ereignis, eine Trainingstechnik, die mit Fallbeispielen arbeitet und die Problematik des Umgangs mit fremden Kulturen herausstellt. Der Kulturassimilator gründet auf der Annahme, dass Missverständnisse nicht auf unterschiedlichen...weiter lesen

    • Kulturdimensionen, Kulturstandards & Kulturelle Orientierung

      Kulturdimensionen, Kulturstandards & Kulturelle Orientierung

      Kulturerfassungsansätze Es gibt verschiedene Ansätze, die sich mit der Klassifizierung kultureller Differenzen beschäftigen. Im Hinblick auf die Komplexität der Themen sind die beiden wichtigsten und meist gebrauchten Ansätze, die der Kulturdimensionen und der Kulturstandards. Die Kulturdimensionen wurden hauptsächlich von den...weiter lesen

    • Kulturkreise - z.B. europäsischer Kulturkreis

      Kulturkreise – z.B. europäischer Kulturkreis

      Definition Der umstrittene Begriff stammt aus der Geisteswissenschaft und beschreibt eine Zusammenfassung von Nationen, die über gleiche oder ähnliche Kulturen verfügen sollen (z. B. der europäische Kulturkreis). Verschiedene Autoren nehmen teilweise sehr unterschiedliche Einteilungen in Kulturkreise vor (z. B. Samuel...weiter lesen

    • Kulturrelativismus - Definition

      Kulturrelativismus

      Gegenpol zum ethischen und soziologischen Universalismus Der Kulturrelativismus legt Wert auf die Koexistenz von Kulturen, die als gleichwertig angesehen werden sollen. Demnach sollten Kulturen nicht im qualitativen Vergleich zueinander stehen oder bewertet werden, da immer der jeweilige situative und kulturelle...weiter lesen

    • © XtravaganT /Fotolia

      Kulturschock

      Kulturschock: Phasen bei der Begegnung mit anderen Kulturen Beim Kulturschock handelt es sich um eine Reihe von Empfindungen, die aufgrund von Erfahrungen in der Interaktion mit einer fremden Kultur gemacht werden. Der Begriff wurde zuerst von Kalervo Oberg geprägt. Er...weiter lesen

    • Kulturelle Blindheit - cultural blindness - Definition

      Kulturelle Blindheit – cultural blindness – Definition

      Unter Kulturelle Blindheit (cultural blindness) versteht man das Nicht-Beachten oder die Ignoranz der Wirkungsgröße „Kultur“ und ihres Einflusses auf das Denken und Handeln der Menschen. Dadurch kann es zu Missverständnissen und Vorurteilen kommen und Verhaltensweisen werden evtl. den Individuen zugeschrieben,...weiter lesen

    • Kulturelles Gedächtnis und kollektives Gedächtnis

      Kulturelles Gedächtnis und kollektives Gedächtnis

      Der Begriff kulturelles Gedächtnis ist stark von Jan Assmann geprägt. Das kulturelle Gedächtnis wird von einer Gruppe oder Gesellschaft genutzt und hat die Funktion das Selbstbild der Gruppe zu dokumentieren und über Generationen weiter zu vermitteln. Es basiert auf Traditionen...weiter lesen

    • Lingua Franca - Definition

      Lingua franca

      Definition und Bedeutung von Lingua franca Die ursprüngliche Bedeutung der lingua franca (Ital. – „fränkische Sprache“) bezieht sich auf eine bestimmte Pidgin-Sprache, die bis ins 19. Jahrhundert an der Süd- und Ostküste des Mittelmeers als Handels- und Verkehrssprache verwendet wurde....weiter lesen

    • Mediation Definition

      Mediation – Vermittlung bei Konfliktparteien – Definition

      Mediation Definition Mediation bedeutet wörtlich „Vermittlung“ und stellt einen freiwilligen Prozess dar, durch den ein Konflikt vermieden oder beigelegt wird. Die Medianten (Konfliktparteien) werden hierbei durch den Mediator (unparteiische Person) unterstützt, indem er ihre gemeinsame Lösungsfindung moderiert. Das Ergebnis der...weiter lesen

    • Metabild - Definition

      Metabild – Definition

      Unter Metabildern versteht man die eigene Vorstellung darüber, was andere von uns für ein Bild oder Eindruck  haben. Das Metabild kann die eigenen Handlungen und das eigene Denken beeinflussen, da die Wahrnehmung sich immer aus Selbst-, Fremd- und Metabildern zusammensetzt....weiter lesen

    • Metakommunikation - Definition

      Metakommunikation im interkulturellen Kontext

      Metakommunikation (griech. meta – „von oben“) ist eine Kommunikationsart, bei der über Kommunikationsprozesse gesprochen wird. Es wird die Sach- und Beziehungsebene verlassen, um zu thematisieren in welcher Art und Weise die Gesprächpartner miteinander kommunizieren. Im interkulturellen Kontext bedeutet dies beispielsweise...weiter lesen

    • Mijnd Huijser - Autor

      Mijnd Huijser

      A New Model for Succeeding with Global Teams Geboren in den Niederlanden Auflistung wichtiger Werke „The Cultural Advantage: A New Model for Succeeding with Global Teams“ von Mijnd Huijser im Incultural Press Verlag (2006) „The Profit of Peace: Corporate Responsibility...weiter lesen

    • Multikulturalität, Interkulturalität, Transkulturalität und Plurikulturalität

      Multikulturalität, Interkulturalität, Transkulturalität und Plurikulturalität

      Multikulturalität Multikulturalität bezieht sich auf die sozialen Strukturen einer Organisation oder Gesellschaft. Im Sinne der Multikulturalität wird davon ausgegangen, dass es nicht zur Verschmelzung der verschiedenen Kulturen kommt, sondern, dass sie nebeneinander bestehen. Interkulturalität Unter Interkulturalität versteht man das Aufeinandertreffen...weiter lesen

    • Nativismus - Definition und Begrifflichkeit

      Nativismus – Definition und Begrifflichkeit

      Der Nativismus (lat. nasci -„geboren werden“, nativus – „angeboren, natürlich“) beschreibt den Vorgang des hervorgehobenen Beibehaltens oder Wiederbelebens von bestimmten Faktoren oder Bereichen der eigenen Kultur. Meist entsteht der Nativismus als eine Reaktion auf eine Bedrohung der eigenen Kultur von...weiter lesen

    • Paraverbal - nonverbal: Definition

      Paraverbal – Nonverbal und Kommunikation

      Der paraverbale Bereich der Kommunikation umfasst Aspekte, die in der Stimme liegen, wie z. B. die Stimmlage, Lautstärke, Geschwindigkeit, Tonhöhe, Pausen und Akzente, Intonation, Sprachmelodie und viele mehr. In Bezug auf schriftliche Kommunikation bezieht sich das Paraverbale auf die Interpunktion,...weiter lesen

    • Reintegration & Re-Entry: Defintion

      Reintegration und Re-Entry

      Wiedereingliederung nach Auslandsentsendung Der Prozess der Reintegration (auch Re-Entry) bezeichnet das Wiedereingliedern einer Person nachdem sie von einer Auslandsentsendung in das Heimatland zurückgekehrt ist. Hierbei kann es auch zu einem sogenannten Re-Entry-Schock kommen (siehe Kulturschock).   zurück zum...weiter lesen

    • Selbstbild und Fremdbild

      Selbstbild und Fremdbild

      Selbstkonzept und Fremdkonzept Das Selbstbild bezeichnet die Vorstellung über die eigene Person. Sie steht im Vergleich zum idealisierten Wunschbild und umfasst Eindrücke über eigene Charakterzüge und die Persönlichkeit. Durch das Selbstbild was wir von uns haben, wird unser Denken, Fühlen...weiter lesen

    • Stereotyp und Vorurteil - Definition

      Stereotyp und Vorurteil – Definition und Begrifflichkeit

      Mentale Vereinfachungen komplexer Kontexte Ein Stereotyp (griech. stereós – „fest, hart, haltbar, räumlich“ und týpos – „-artig“) ist eine mentale Vereinfachungen von komplexen Eigenschaften oder Verhaltensweisen von Personengruppen. Obwohl diese vereinfachten Eindrücke und Darstellungen nicht immer wahrheitsgetreu sind, benötigen wir...weiter lesen

    • Synergiebewusstsein - Definition

      Synergiebewusstsein – Bewusstsein für Synergie

      Unter Synergiebewusstsein versteht man im wirtschaftlichen Zusammenhang die Prozessorientierung und das Loslösen von bereits existierenden Strukturen. Ein sogenanntes „kreatives Chaos“ mit seinen Zufälligkeiten wird im Unternehmen bejaht und auch Qualitätsveränderungen, die für keine spezifische Kultur charakteristisch sind, werden unterstützt.  ...weiter lesen

    • Kulturstandards - Alexander Thomas

      Alexander Thomas – Kulturstandards

      Geboren 1939 in Köln, Deutschland Wichtigste Bücher: „Interkultureller Austausch als Interkulturelles Handeln. Theoretische Grundlagen der Austauschforschung.“ von Alexander Thomas im Breitenbach Verlag (1985) „Kulturvergleichende Psychologie. Eine Einführung“ von Alexander Thomas im Hogrefe Verlag (1993) „Psychologie und multikulturelle Gesellschaft. Problemanalyse und...weiter lesen

    • Training Coaching: Definition und Unterschiede

      Training versus Coaching

      Definition von Training / Coaching sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten Ein Training behandelt meist einen zuvor festgelegten Themenbereich und vermittelt einer Gruppe die entsprechenden Inhalte, um themenbezogene Kompetenz zu fördern. Der Trainer gibt die Inhalte vor, wobei er natürlich im Rahmen...weiter lesen

    • Triandis, Harry C. - Über den Autor

      Triandis, Harry C.

      Individualism and Collectivism, Culture and Social Behavior „Culture and Social Behavior“ von Harry C. Triandis im Mcgraw-Hill Higher Education Verlag (2007) “Analysis of Subjective Culture: An Approach to Cross-Cultural Social Psychology” von Harry C. Triandis im Wiley & Sons Verlag...weiter lesen

    • Trompenaars, Fons - Cultural dimensions

      Trompenaars, Fons – Cultural dimensions

      Geboren 1952, Niederlande Wichtigste Bücher: „Riding the Waves of Culture: Understanding Cultural Diversity in Business“ von Fons Trompenaars und Charles Hampden-Turner im B&T Verlag (1998) „21 Leaders for the 21st Century” von Fons Trompenaars und Charles Hampden-Turner im Capstone Publishing...weiter lesen

    • Universalsimus - Definition und Begriff

      Universalismus – Definition und Begriff

      Universalismus geht davon aus, dass es allgemeingültige Normen und Prinzipien gibt. Außerdem tendiert der Universalismus dazu, Unterschiede auszublenden. Oft wird kritisiert, er sei eine Form des Eurozentrismus und verallgemeinere westliche Werte.   zurück zum...weiter lesen

    • Xenologie - Lehre der Fremdheit

      Xenologie – Lehre der Fremdheit

      Die Xenologie (griech. xenos – „fremd, Gast“ und logos – „Wort, Vernunft, Rede“) ist die Lehre der Fremdheit. Sie befasst sich mit Themen wie interkultureller Fremdheit und interkulturellen Verständnisproblemen, Interdependenz von Fremdem und Eigenem sowie Arten und Funktionen von Phänomenen...weiter lesen

    • Xenophobie versus Xenophilie - Definition

      Xenophobie versus Xenophilie

      Fremdenangst und Fremdenfreundlichkeit Xenophobie (Fremdenangst, Fremdenfeindlichkeit – griech. xénos – der „Fremde, Gast“ und phóbos – „Furcht, Angst, Schrecken“) beschreibt ablehnende Haltung und Verhaltensweisen gegenüber Personen, die fremd sind oder als solche eingeordnet werden (z. B. durch Herkunft, Kultur, Sprache)....weiter lesen

    • Zwiebelmodell - Geert Hofstede

      Zwiebelmodell von Geert Hofstede

      Schichten von Kultur Das Zwiebelmodell stammt von Geert Hofstede, der damit die verschiedenen Ebenen kultureller Prägung verdeutlichen möchte. Er unterteilt Kultur mit seinem Zwiebelmodell in die Bereiche Symbole, Helden, Rituale und Werte. Je nach Nähe zur äußeren Schale der Zwiebel...weiter lesen

Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt