Diversity Management – Kulturelle Vielfalt – Definition

Diversity Management (Dt. Vielfaltsmanagement) ist eine Art der Unternehmensführung, bei der das Augenmerk auf die Heterogenität der Angestellten gelegt wird. Die Individualität des Einzelnen soll zum Vorteil aller, vor allem des Unternehmens, genutzt werden und ihr wird somit ein hoher Stellenwert zugeschrieben. Ein wichtiger Gedanke beim Diversity Management ist die Integration von Minderheiten und das Herstellen von Chancengleichheit.

Kulturelle Vielfalt wird heute als Bereicherung angesehen und meint das Vorhandensein unterschiedlicher Werte, Verhaltensmuster und Glaubensvorstellungen. Diversity Management findet seine Umsetzung zum Beispiel durch das Antidiskriminierungsgesetz (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz), das als Ziel verfolgt, „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen“ (Vgl. §1 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)).

 

Seminar zum Thema:

 

zurück zum Glossar

Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt