Hofstede, Geert – Lokales Denken, Globales Handeln

Glossar

Geboren 1928 in Haarlem, Niederlande

Wichtigste Bücher:

  • „Lokales Denken, Globales Handeln. Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management“ von Geert Hofstede und Gert J. Hofstede im DTV-Beck Verlag (2006)
  • „Cultures and Organizations – Software of the Mind. Intercultural Cooperation and Its Importance for Survival” von Geert Hofstede und Gert J. Hofstede Mcgraw-Hill Professional Verlag (2007)
  • “Culture’s Consequence: Comparing Values, Behaviours, Institutions and Organizations Across Nations” von Geert Hofstede B&T Verlag (2003)

 

Artikelhinweise zu Geert Hofstede

  • Kulturdimensionen - Geert Hofstede - Definition

    Kulturdimensionen – Hofstede

    In der interkulturellen Forschung sind verschiedenen Ansätze verbreitet, die sich mit der Klassifizierung kultureller Differenzen beschäftigen. Die Ansätze unterscheiden sich in erster Linie darin, ob sie eher kulturrelativistisch ausgerichtet sind, d.h. auf eine Kultur bezogen…weiter lesen

  • Kulturerfassungsansätze: Kulturdimensionen, Kulturstandards etc.

    Kulturerfassungsansätze: Kulturdimensionen, Kulturstandards

    Es gibt verschiedene Ansätze, die sich mit der Klassifizierung kultureller Differenzen beschäftigen. Im Hinblick auf die Komplexität der Themen sind die beiden wichtigsten und meist gebrauchten Ansätze, die der Kulturdimensionen und der Kulturstandards. Das Modell…weiter lesen

  • Zwiebelmodell - Geert Hofstede

    Zwiebelmodell von Hofstede

    Das Zwiebelmodell stammt von Geert Hofstede, der damit die verschiedenen Ebenen kultureller Prägung verdeutlichen möchte. Er unterteilt Kultur mit seinem Zwiebelmodell in die Bereiche Symbole, Helden, Rituale und Werte. Je nach Nähe zur äußeren Schale der Zwiebel…weiter lesen

  • Globalisierung - Definition

    Globalisierung – Definition

    Die zunehmende weltweite Vernetzung von Nationen in allen Bereichen (z. B. Politik, Wirtschaft, Kommunikation und Kultur). Dies geschieht sowohl zwischen Individuen, als auch zwischen Organisationen, Unternehmen, Gesellschaften und Staaten. Die Globalisierung wurde vor allem durch…weiter lesen

  • Akkulturation - Anpassung

    Akkulturation – Anpassung der kulturellen Identität

    Unter Akkulturation versteht man Anpassungsprozesse, die als Reaktion auf langfristige Kontaktsituationen zwischen Mitgliedern verschiedener Kulturen entstehen und bestimmte Veränderungen für die Beteiligten mit sich bringen. Dabei sind bewusste und unbewusste (strategische) Positionierungen zu beobachten, die sich…weiter lesen

 

Zurück zur Übersicht

  • IKUD Glossar

    IKUD Glossar – Übersicht

    Übersichtsseite mit allen Begriffen des Glossars rund um das Thema Interkulturelles Lernen…weiter lesen

  •  

    Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung
    Logo Europäischer Sozialfont Logo Deutsche Gesellschaft fuer Interkulturelle Trainingsqualität Logo Institut für Qualitätsentwicklung dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt